Ein Umzugsinventar ist ein Muss

Ein seriöses Umzugsunternehmen wie TipTop Friedrichshafen nimmt eine Bestandsaufnahme all Ihrer Gegenstände vor und ermittelt den Umfang und das Gewicht Ihres Umzugs entweder persönlich oder durch eine virtuelle Bestandsaufnahme. Der Kostenvoranschlag sollte gründlich sein und alle Ihre Lagerräume wie Schränke, Schubladen, Garagen und Bücherregale überprüfen. Ein großer Teil des Preises des Umzugsunternehmens basiert auf dem Gewicht Ihrer Sachen und dem Platz, den Ihre Güter im Lkw einnehmen. Vergewissern Sie sich, dass Sie diesen Kostenvoranschlag verstehen und dass er so genau wie möglich ist.

Ihre Gegenstände gründlich durchgehen

Ein Kostenvoranschlag, der eine schnelle Begehung durchführt, ohne zu notieren, was Sie umziehen wollen, wird nicht richtig sein. Ein guter Schätzer wird Ihnen Fragen zu den Dingen stellen, die Sie aus Ihrem jetzigen Haus in Ihr neues Zuhause mitnehmen wollen. Bereiten Sie sich also darauf vor, dem Schätzer mitzuteilen, welche Gegenstände Sie nicht auf dem Lkw mitnehmen wollen – die Gegenstände, die Sie verschenken, spenden, im Rahmen eines Hofverkaufs verkaufen oder den neuen Eigentümern überlassen wollen.

Richtig packen

Es ist wichtig, seine Sachen richtig zu verpacken, damit sie beim Umzug nicht beschädigt werden. Folgende Tipps helfen dabei:

  • Man sollte sorgfältig planen und einen Umzugskalender erstellen. Dieser hilft dabei, den Überblick zu behalten und den Umzug reibungslos ablaufen zu lassen.
  • Am besten ist es, schwere Gegenstände in kleineren Kisten zu verpacken und leichte Gegenstände in größeren Kisten. So wird das Tragen der Kisten leichter und man vermeidet Beschädigungen.
  • Wenn möglich, sollten empfindliche Gegenstände in Polstermaterial eingepackt werden. Auch Spiegel und Glas sollten besonders sorgfältig verpackt werden, um Bruch zu vermeiden.
  • Kleinteile wie Schrauben, Muttern etc. sollten in verschließbaren Behältern aufbewahrt werden, damit sie nicht verloren gehen.

Zahlen Sie keine hohe Kaution

Seriöse Umzugsunternehmen verlangen vor dem Umzug weder Bargeld noch eine hohe Kaution. Sie sollten erst bei der Übergabe zahlen. Wenn Sie im Voraus bezahlen, haben Sie keine Kontrolle darüber, wann Sie Ihr Hab und Gut wiedersehen werden. Wenn Sie bezahlen, sollten Sie eine Kreditkarte verwenden, um sich vor möglichen betrügerischen Aktivitäten zu schützen.

Zum Schluss beachten

Ebenso wichtig ist es, sich um die Unterbringung der Kisten zu kümmern. Wenn Sie beispielsweise in einem Haus umziehen, müssen Sie sicherstellen, dass genügend Platz für die Kisten vorhanden ist. Auch die Anmeldung bei den neuen Behörden sollte nicht vergessen werden. Dazu gehören zum Beispiel die Anmeldung beim Bürgeramt oder bei der Krankenkasse. Um den Umzug an einen neuen Ort so stressfrei wie möglich zu gestalten, ist es ratsam, sich im Vorfeld gut zu informieren und alles gut zu planen. Beachten Sie diese Tipps und Sie werden sehen, dass der Umzug gar nicht so schwer ist!

Und zuletzt: die Einrichtung Ihres Traumhauses benötigt Vorplanung und viel Brainstorming. In dem folgenden Video können Sie einen Erfahrungsbericht sehen, in dem ein Paar ihr Traumhaus Ihnen vorstellt und auf verschiedene Tipps und Tricks aufmerksam macht: